Feuerwehrfest der Jugendfeuerwehr, Afghanen und Syrer voll integriert

Freundeskreis Integration FrankenhardtStand 8.11.2016
Diese Seite wird in kürze völlig gelöscht werden.

  Hausbesuche   Arztbesuche Einkauf

Übersetzen
Dolmetschen

Kochen
Hauswirtschaft
  Entwurf Aufgabenliste seit
Januar 2016
Die Punkte oben sollten noch in die AK mit eingearbeitet werden. Das bedarf der Mitarbeit von allen. Also bitte einfach schreiben... Denn ohne Struktur wird es nicht gehen.

Termine öffentlich:
Besprechung
9.11. Linde
Waldbuch

 

AK 1
Behörden
Dolmetschen?

Sprachmittlung

AK 2
Sprachkurse

Sprachförderung
Übersetzen
Dolmetschen
Sprachmittlung

AK 3
Hilfe im Alltag
Fahrdienste
AK 4
Unterricht
Kinder

AK 5
Geld und Sachspenden
aktuelle Listen
Bedarf
Bestand

Links auf öffentliche Adressen, Behörden... Entwurf Dolmetscherliste

Aktuelles:
Ich habe die ständigen Reibereien und Argumentationen mit den unfähigen und unwilligen Behörden satt. Spitzfindige schlaue Bemerkungen auch.

Ich trete mit Veröffentlichung in den Frankenhardter Nachrichten von allen meinen Tätigkeiten im Freundes- und Helferkreis Asyl zurück. Insbesondere gebe ich den Wahlposten 1. Sprecher auf.
Ich werde mich in Zukunft nur noch um die 10 Flüchtlinge im eigenen Haus kümmern.

Begründung:
Seit dem 1.Mai 2014 habe ich für viele Flüchtlingsfamilien in der gesamten Gemeinde viel Zeit, Geld, Fahrstunden und Arbeit aufgewendet. Bis zur Gründung des Helferkreises Anfang Mai 2016 machte ich das persönlich als "Einzelfirma". Damit habe ich Aufgaben übernommen, die in unserem Sozialstaat eigentlich von Behörden erledigt werden sollten. Im Gegensatz zum Satz "wir schaffen das" von der Kanzlerin, sehe ich ständig, wo die Behörden es gerade nicht schaffen und dem Bürger als ehrenamtlichem Arbeiter sogar noch eine Menge zusätzliche Probleme willkürlich bereiten. Wer Beispiele möchte, dem liefere ich die, sie sind z.T. hanebüchen.
Ich bin nicht länger bereit Aufgaben in einem Staat mit verfehlter Politik zu übernehmen. Noch einmal zwei Eide als Offizier und Beamter würde ich heute nicht mehr leisten.

Solange ich ein Spendenkonto, von Freunden und Verwandten gefüttert, mit ca. 2500 Euro hatte, konnte ich nach verweigerter Zahlung durch das Landratsamt einfach einspringen. Das Konto ist jetzt blank und das Spendenkonto der Gemeinde hat nur 1600 Euro. Privates Geld werde ich nur noch für die befreundeten Syrer und Afghanen im eigenen Haus opfern.
Auf keinen Fall werde ich mich mehr bei strafrechtlich relevanten Taten und Folgekosten in irgendeiner Weise engagieren. Die Stapel von Papier mit Polizei und Staatsanwaltschaft und die Gepräche reichen mir. Insbesondere reicht mir die ständige Auseinandersetzung mit dem Landrat und seinem LRA SHA. Auch die ständigen Auseinandersetzungen mit Jobcenter und Bundesamt für Migration reichen mir. Ich will keine 4 Seiten unverständliches Behördendeutsch mehr lesen und einem eventuell Analphabeten erklären.

An einem Montag im August stand eine schreiende blutüberströmte Kurdin mit ausgerenktem Kiefer vor meinem Haus. Sie und ihre Familie waren von einem Iraker vom gleichen Stockwerk zusammengeschlagen worden. Unmittelbare Tatzeugen gab es nicht. Mittelbare Zeugen wurden leider nie von der Polizei vernommen. Jetzt wurde das Strafverfahren einfach eingestellt. Im Vorfeld war das Landratsamt aber nicht ganz unbeteiligt und auch nicht unschuldig. Der Hausmeister des LRA hatte am Donnerstag vorher einen unmöglichen Auftritt im Fasanenweg 2, genau in diesem Stockwerk und gegen diese kurdische Familie. Der Iraker und seine Frau sind Anhänger des gehängten Präsidenten Saddam Hussein, der Kurde Journalist und westlich orientiert. Meine Dienstaufsichtsbeschwerde wurde aber vom Landrat abgeschmettert. Im Umkehrschluß bedeutet das, daß die 2 Helferinnen vom Freundeskreis, mich wohl angelogen haben müssen.

Ich bin nicht länger bereit als ehrenamtlicher Lückenbüßer für unfähige Behörden und Politiker zu dienen.Ein tragfähiges Konzept von deren Seite und eine Änderung der Verhaltensweisen für die Zukunft ist nicht zu erkennen.

Die meisten Bürger und vermutlich auch die meisten gutwilligen Helfer haben keine Ahnung, wie es auf der Behördenseite zugeht. Die meisten Bürger, die gegen Flüchtlinge sind, haben allerdings auch keine Ahnung was bei den wirklich Bedürftigen los ist. Zu oft wird die in großem Umfang stattfindende Einwanderung in die Sozialsysteme, auch auf die verfolgten Flüchtlinge übertragen.
Außer Spesen nichts gewesen, kann ich allerdings auch nicht sagen. Ich habe neue Freunde gewonnen und Mitbürger besser kennengelernt.
Danke für die Freundschaft.
Leider haben sich auch die Medien nie grundsätzlich mit der Flüchtlingsproblematik auseinandergesetzt. Mal ein kritischer Artikel zu einem Einzelfall, mal eine rührselige Geschichte, aber eine Auseinandersetzung im Detail, "So läuft es eben nicht" mit Überblick kam nie. Da hätte man eben Roß und Reiter im Detail mit den Dienstposten in den jeweiligen Behörden benennen müssen.

Macht's gut und vor allem besser.
Viele Grüße
Karl

Früher auf dieser Seite: Diverse Projekte und Ideen wen es immer noch interessiert



Impressum
Internet-Administrator: Karl Reichart, e-mail: info(a)aktiverbürger.de
07959926360
Haftungsausschluss
Die Homepage ist urheberrechtlich geschützt. Verwendung von Texten und Bildern nur nach ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, es wird jedoch die Haftung für unmittelbare und mittelbare Schäden ausgeschlossen. Die auf dieser Seite veröffentlichten Inhalte werden sorgfältig geprüft, trotzdem wird keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernommen. Alle Informationen auf unseren Seiten sowie Verweise auf andere Internetangebote sind ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für externe Links. Veröffentlichte Beiträge, die mit dem Namen eines Autors gekennzeichnet sind, fallen unter die ausschließliche Verantwortung des Autors.
Rechtshinweis auf Links: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf verschiedenen Seiten dieser Information (bzw. Homepage) Links zu anderen Seiten im Internet gelegt, Hinweise auf mögliche Links genannt bzw. Pressehinweise und andere Hinweise gegeben. Wir erklären für all diese Hinweise bzw. Links uam. ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten bzw. Pressehinweise, Literaturinhalte etc. haben, dies gilt auch für die Inhalte der erwähnten Literatur uvm. Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten sämtlich gelinkter Seiten auf dieser Homepage bzw. dieser ausgedruckten Information und machen uns deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage bzw. ausgedruckten Links. Wir übernehmen ausdrücklich keine Haftung für irgendwelchen direkten, indirekten Schäden, Folgeschäden oder sonstige Schäden, die sich aus der Nutzung dieser oder einer damit angebotenen Informationsmöglichkeiten ergeben.